Glossar

AlleABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Alle Begriffe

Als AJAX bezeichnet man eine Technik im Web mit der es möglich ist zwischen Client und Server zu kommunizieren ohne dabei die gesamte Webseite neu vom Server anzufordern. Dabei steht AJAX als Abkürzung für "Asynchronous JavaScript and XML". Ursprünglich bereits sehr früh eingeführt hat die Technologie erst viele Jahre später an Bedeutung gewonnen und die Entwicklung des sogenannten Web2.0 enorm gefördert.



Externer Link zu mehr Informationen: de.wikipedia.org/wiki

Als Backend bezeichnet man alles was hinter dem eigentlichen Webauftritt nur durch einen geschützten Bereich für den Webseitenbetreiber zugänglich ist. Dies ist zumeist der sogenannte Administrationsbereich welcher über eine Zutrittsüberprüfung nur für Benutzer mit der entsprechenden Zugriffsberechtigung erreichbar ist.


Der Browser oder auch Webbrowser ist ein spezielles Programm mit dem der Zugang zum World Wide Web als Benutzeroberfläche dargestellt wird. Der Benutzer kann mit Hilfe des Browsers durch Eingabe einer Zieladresse die verschiedenen Seiten aus dem Internet aufrufen. Der Benutzer hat dabei die Wahl zwischen verschiedenen Browseranbietern. Der Kampf um Marktanteile zwischen den Browserherstellern hat dabei dazu geführt, das sich die Browser rasant weiterentwickelt uns sehr modern und benutzerfreundlich geworden sind.



Externer Link zu mehr Informationen: de.wikipedia.org/wiki

Call-to-Action ist ein Begriff aus dem Marketing- und Konversionsoptimierungsbereich. Dabei werden als "Call-to-Action" meist Elemente benannt, welche die Aufmerksamkeit des Benutzers so auf sich lenken sollen, das dieser eine gewünschte Aktion ausführt. In der Praxis handelt es sich dabei meist um optisch auffällige Elemente wie zum Beispiel Buttons mit denen ein Produkt in den Warenkorb gelegt werden kann, ein Bestellformular ausgefüllt werden kann oder ein Anmeldeprozess aufgerufen wird.


Als Checkout bezeichnet man den Prozess des Bezahlvorganges eines vorhandenen Warenkorbes. Der Benutzer wird dabei durch alle erforderlichen Schritte geleitet welche zur Abwicklung eines Bestellvorganges notwendig werden. Die Anzahl der Schritte kann dabei variieren. Im Einzelnen werden dabei Schritte durchlaufen wie etwa die Abfrage von persönlichen Daten, die Wahl der Versandmethode, die Auswahl der Zahlungsmethode oder etwa das Akzeptieren der Allgemeinen Geschäftsbedingungen.


CMS steht als Abkürzung für Content-Management-System oder zu deutsch auch oft Redaktionssystem genannt. Im Bereich des World Wide Web werden CMS mit großer Beliebtheit als Basissoftware für die Realisierung von Internetauftritten verwendet



Externer Link zu mehr Informationen: de.wikipedia.org/wiki

Die Community ist eine zusammengefasste Gruppe von Benutzern mit gleichem Interesse oder gleicher Angehörigkeit. Die Community als solche stärkt die Zusammengehörigkeit und fördert die Kommunikation zwischen den einzelnen Benutzern. Der Anschluss an eine Community kann dem Benutzer dabei oft verschiedene Vorteile oder Privilegien bieten.


Als Corporate Design bezeichnet man das einheitliche Erscheinungsbild eines Unternehmens. Ziel des Corporate Design ist die Wiedererkennbarkeit des Unternehmens bzw. der Marke. Das Corporate Design wird dabei oft druch eine Art Leitfaden, den Corporate-Design-Richtlinien, für die Erstellung von Werbemitteln, Briefköpfen, Werbekampagnen usw. bestimmt.


Die Abkürzung CSS steht für "Cascading Style Sheets" und bezeichnet die im Web benutzte Technik um den Erscheinungsstil von gesamten Webseiten, Seiteninhalten oder speziellen Inhaltselementen zu definieren. Durch die CSS-Technik können die eigentlichen Inhalte von der Gestaltung strikt getrennt werden. Dadurch ergeben sich mehrere Vorteile wie eine bessere Zugänglichkeit der Inhalte, leichtere Pflege des Erscheinungsbildes der Webseite, bessere Übersichtlichkeit bei umfangreichen Webauftritten. CSS in modernen Browsern und Endgeräten kann auch genutzt werden um die Gestaltung des Webauftritt an verschiendene Endgeräte wie Tablets, Smartphones oder Desktops anzupassen.



Externer Link zu mehr Informationen: de.wikipedia.org/wiki

Das Dashboard zu deutsch Armaturenbrett oder Instrumententafel dient der Zusammenfassung von Informationen in einem Gesamtblick. So wird es oft verwendet um als Einstiegsseite oder Zentrale zu dienen. In vielen Fällen lässt sich das Dashboard an Vorlieben des Benutzers anpassen.


Footer steht für den Fuss einer Webseite. Dieser befindet sich folglich auch immer am Ende der Webseite und beinhaltet meist zusätzliche Informationen zum Webauftritt, Adress. und Kontaktinformationen oder zusammengefasste Seitenklinks


Das Frontend umfasst den gesamten öffentlich zugänglichen Bereich eines Webauftrittes. Im Frontend befinden sich alle Elemente die dem Besucher zur Verfügung stehen sich durch die einzelnen Inhalte ihres Webauftritts zu navigieren. Als Gegenteil zum Frontend existiert für nicht für jedermann sondern nur für den Seitenbetreiber ein sogennantes Backend zur Verwaltung und Pflege der Homepage


FTP ist die Abkürzung für "File Transfer Protocol". Dabei handelt es sich um ein Dateiübertragungsverfahren mit dem Dateien zwischen einem Clienten (meist der heimische Computer) und dem Server (entfernt stehender Computer zum Beispiel in einer Hostingumgebung) verschickt werden können. Das Übertragen der Dateien üer FTP ist dabei das gängige Verfahren um eine Webseite zu publizieren (hochzuladen).



Externer Link zu mehr Informationen: de.wikipedia.org/wiki

Beschreibt die Möglichkeit, das der Shopbesucher Waren kaufen kann ohne beim Prozess des Bezahlens sich zwingend beim Shop zu registrieren. Es werden lediglich die erforderlichen Daten welche zur Abwicklung des Kaufprozesses notwendig werden vom Besucher abgefragt.


Als Header bezeichnet man allgemein den Kopf einer Webseite. Im Header sind meist die wesentlichen Merkmale des Internetauftritts wie Unternehmenslogo, Unternehmensmarke, Standardlinks wie Home oder Imppressum usw. platziert


Als Hosting bezeichnet man den technischen Prozess der dazu dient die Homepage samt aller Inhalte im World Wide Web zur Verfügung zu stellen. Dabei wird durch den Betreiber der Homepage meist ein Dienstleister beauftragt, welcher in den meisten Fällen sich nicht nur um die Bereitstellung der Verfügbarkeit der Homepage kümmert sondern gleichzeitig auch weitere Dienste wie etwa E-Mail, Datenbanken oder die Registrierung von Top-Level-Domain-Internetadressen mit übernimmt.


HTML ist die gebräuchliche Auszeichnungssprache die für die Darstellung von Inhalten in Browsern verwendet wird und steht dabei für "Hypertext Markup Language". Im Laufe der Zeit hat sich dabei das sogenannte Markup welches für die Auszeichnung von Elementen verwendet wird immerwieder leicht verändert. Die Änderungen werden dabei von Gremien in verschiedenen Standards verabschiedet an die sich sowohl Webseitenentwickler als auch Browserhersteller halten sollten um ein browser- und systemübergreifendes einheitliches Erscheinungsbild zu gewährleisten.



Externer Link zu mehr Informationen: de.wikipedia.org/wiki

Die Landing Page oder auch oft in zusammengeschriebener Weise "Landingpage" ist eine speziell eingerichtete Webseite auf die ein Benutzer nach einer Werbeaktion oder nach dem Suchen bei Suchmaschinen geleitet wird. Die Landing Page sollte dabei ao auf die Zielgruppe oder den Benutzer optimiert sein, das dieser seine Aufmerksamkeit auf das Angebot richtet und durch Interaktion eine erwünschte Aktion ausführt.


Livesuche oder oftmals auch Instantsearch benannt, ist eine Technik bei der der Benutzer bereits beim Eintippen eines Suchwortes Ergebnisse präsentiert bekommt. Oftmals geht diese Technik auch einher mit dem Vorschlagen prominenter Suchbegriffe oder Suchkombinationen


Quellcode oder oftmals auch Sourcecode beschrieben, ist der elementare Code der für die Verarbeitung von Daten, Befehlen oder Auszeichnungen verwendet wird. Dieser wird während der Ausführung benötigt um die entsprechenden Anweisungen umzusetzen. Quellcodes folgen dabei oftmals einer vorgegebenen Syntax welche von Art der verwendeten Syntaxsprache abhängt. Zur besseren Lesbarkeit von Quellcodes lassen sich diese mit speziellen Editoren farblich und formiert anzeigen und editieren.


RSS steht für "Really Simple Syndication" und bedeutet das über einen Dienst gezielte Informationen automatisiert abgerufen werden können. So ist es zum Beispiel möglich durch spezielle Software (Feedreader) oder spezielle Webanwendungen diese Informationskanäle zu abonnieren. Der Benutzer erhält in Zukunft dann die Informationen wie z.B. News automatisch ohne dazu die eigentliche Quelle besuchen zu müssen.



Externer Link zu mehr Informationen: de.wikipedia.org/wiki

SEO ist die Abkürzung für "Search Engine Optimization" und steht für den Begriff "Suchmaschinenoptimierung". Suchmaschinenoptimierung ist ein Prozess bei dem versucht wird durch gezielte Maßnahmen die Inhalte des eigenen Internetauftrittes in den Ergebnisseiten der Suchmaschinen für relevante Suchbegriffe möglichst weit vorn zu platzieren. Die Suchmaschinenoptimierung ist ein sehr komplexes Thema bei der viele Einflüsse zu einem resultierenden Ergebnis führen.



Externer Link zu mehr Informationen: de.wikipedia.org/wiki

Als Slideshow wird zumeist eine Diashow beizeichnet bei der mehrer Bilder automatisch durch einen Zeitintervall gesteuert präsentiert werden. Dem Benutzer wird dadurch ein mehrfaches Blättern, Klicken durch Einzelbilder erspart.


Ein Teaser soll die Aufmerksamkeit des Benutzers auf sich lenken und den Besucher anregen die damit beworbenen Inhalte genauer zu betrachten. Der Teaser wird dabei auch gern als Einleitungstext oder als Zusammenfassung eines komplexeren Themas verwendet.


Templates sind Vorlagen für die Gestaltung von Inhalten. In Templates vermischen sich oft verschiedene Auszeichnunssprachen mit Programmiersprachen. In den meisten Fällen HTML und PHP oder oftmals auch eigenständige Templatesprachen wie zum Beispiel die der beliebten Templateengine "smarty". Dabei wird die Komplexität der Programmiersprachen jedoch versucht so gering wie möglich zu halten um Frontendentwicklern das Editieren dieser einfach zu machen. Ein einzelnes Template übernimmt oftmals nur die Gestaltungsanweisungen für eine einzelne Seite oder nur bestimmte Bereiche einer Seite. Mehrere Templates werden dann oftmals zu einem sogenannten "Theme" zusammengefasst.


Ein Theme ist ein Paket aus Templates, Einstellungen, Grafiken, Schriftarten usw. mit dem es möglich ist das Erscheinungsbild einer Homepage komplett zu bescheiben. So kann man durch die Wahl des Themes das Gesamterscheinungsbild einer Webseite schnell ändern. Mit Themes lassen sich auch leicht abwandelnde Erscheinungsbilder einer Webseite realisieren um zum Beispiel auf saisonale Ereignisse zu reagieren.


Das Thumbnail ist ein kleines Vorschaubild welches zur Orientierung genutzt wird. Als Miniaturansicht eines vorhandenen Originalbildes dient es dabei einen schnellen, platzsparenden Überblick zu erhalten.



Externer Link zu mehr Informationen: de.wikipedia.org/wiki

Top-Level-Domains wie zum Beispiel wikipedia.com stellen die höchste Ebene der Namensauflösung für die Adressierung von Rechnern dar. So kann mit einer Top-Level-Domain ein ganz bestimmter Rechner im World-Wide-Web ohne seine genaue IP-Adresse zu kennen einzeln angesprochen werden. Die Vergabe der Top-Level-Domainadressen übernehmen dabei verschiedene Organisationen. Grundsätzlich kann jeder eine Top-Level-Domain wie z.B. meinewunschadresse.de registrieren so lange diese zuvor noch nicht registriert wurde. Mit steigender Zahl von Internetauftritten wird es jedoch zunehmend schwieriger Top-Level-Domainadressen zu finden die kurz und prägnant sind.


WYSIWYG steht für "What You See Is What You Get" und bedeutet, das der Benutzer bereits während der Eingabe von Daten das spätere Erscheinungsbild sieht und beurteilen kann. Diese Technik wird speziell gern beim Einpflegen von Inhalten innerhalb eines CMS verwendet. Der Benutzer kann die Inhalte frei gestalten und erhält damit ein einfach zu bedienendes Werkzeug für die Pflege von Seiteninhalten.



Externer Link zu mehr Informationen: de.wikipedia.org/wiki